Nachlese Einwohnerversammlung

Rüscheid, den 13.11.2017

Einwohnerversammlung in Rüscheid,
Dorfgemeinschaftshaus mit anschließender Weinverkostung

 

Anwesende:

  • 50 Bürgerinnen und Bürger aus Rüscheid
  • Hans-Werner Breithausen, der noch amtierende VG-Bürgermeister und ab 2018 amtierende Verbandsbürgermeister der neuen VG Rengsdorf-Waldbreitbach
  • Gemeinderat der Ortsgemeinde Rüscheid

 

 

 

Neben einer Rückschau über der Ereignisse im vergangenen Jahr 2017 hat besonders der Ausbau der Internet-Infrastrukturen für Empörung gesorgt. Ortsbürgermeister Hartmut Döring sieht die Sache so: „Landrat hat Rainer Kaul hat versprochen, dass wir im Kreis Neuwied schnelleres Internet bekommen. Der versprochene Ausbau der Netz-Infrastruktur hat auch tatsächlich stattgefunden und die Glasfaserleitungen sind bis in die Ortsmitten verlegt.

Das Ganze wurde in der Vergangenheit jedoch so kommuniziert, dass davon die gesamte Geschwindigkeit der Internetanschlüsse schneller würde. Dem ist leider nicht so. Die Glasfaserleitung läuft durch das Dorf, aber die schnellen Anschlüsse sind trotzdem für nur etwa 15.000 EUR pro Neu-Anschluss verfügbar.

Die einzige schnelle Alternative stellt ein Kabel-Anschluss der KEVAG dar. Für Haushalte ohne Kabel-Anschluss kostet dieser jedoch um die 1000 Euro.

LTE-Hybrid-Anschlüsse, die über DSL und das Funknetz funktionieren sind auch nur mit großem Zusatzaufwand und leider auch nicht für viele verfügbar.

Von schnellerem Internet für die Bevölkerung kann also bei weitem noch nicht die Rede sein, da die Geschwindigkeiten über die normalen Telefonleitungen nur einen Bruchteil von in den Städten verfügbaren Datendurchsatz erlauben. Damit unsere Dörfer in Zukunft für jüngere Menschen attraktiv sind benötigen wir schnelleren Zugang zum Internet, ohne horrende Anschaffungskosten.“

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Nachlese Einwohnerversammlung